Willkommen bei forward Finanzplanung
Ihre neutrale Finanzberatung

IMPRESSUM          DATENSCHUTZ          COOKIE-HINWEIS          LinkedIn     

Anschrift

Arbachtalstraße 22
72800 Eningen

Kontakt

Login

Wenn er nicht grade die Elektromobilität revolutioniert, ist Tesla Chef Elon Musk trotzdem ganz gut beschäftigt. Als Gründer des Raumfahrtunternehmens SpaceX hat er es sich nämlich auch noch zur Aufgabe gemacht, das Weltall zu erkunden. Der Transport von Fracht und Satelliten reicht ihm nicht. Er möchte dahin, wo noch kein Mensch zuvor war – zum Mars. Wann will Musk die erste bemannte Mission zum Mars starten und welche Stolpersteine liegen auf seinem Weg?

Siebter Flug für „Falcon 9“

Die unbemannte „Falcon 9“ Rakete des privaten US-Raumfahrtunternehmens SpaceX startete am Wochenende seinen siebten Flug ins All. Laut Twitter Post des 2002 von Millionär Elon Musk gegründeten Unternehmens, war diese Mission ihr 25. Weltraumflug in diesem Jahr. Der zunächst für Samstag angesetzte Start wurde in letzter Minute um einen Tag verschoben, um einige letzte Tests zu ermöglichen. Dem Bericht der F.A.Z. zufolge gelang der Start vom Weltraumbahnhof in Cape Caneveral am Sonntag. Die Rakete beförderte dabei erfolgreich den Satelliten des US-Radiosenders SiriusXM in die Erdumlaufbahn. Dies war nicht der erste, sondern der siebte Flug der „Falcon“, denn nach jeder Mission landet ein Teil Rakete wieder auf der Erde, um erneut eingesetzt zu werden.

Huston, wir haben kein Problem mit der Explosion

Bei einer vorherigen Mission des Unternehmens verlief die Landung jedoch nicht so problemlos. Die Teile des Prototyps der „Starship“ Rakete konnten nicht erneut verwendet werden, denn sie explodierte beim Versuch zu landen. Nach einem 12,5 Kilometer hohem Testflug sollte der Prototyp sanft zur Erde sinken. Da der Druck im Treibstofftank zu niedrig war, um die Geschwindigkeit ausreichen zu reduzieren, explodierte die Rakete bei der Landung. Kein Problem für Elon Musk, denn sein Testflug war trotzdem ein Erfolg. Der zufriedene Elon Musk postete auf Twitter:

„Wir haben alle Daten die wir brauchen! Gratulation an das SpaceX-Team. Hell yeah!!“

Mit Musk zum Mars

Mit dem Projekt „Starship“ möchte der ambitionierte Milliardär Elon Musk laut Tagesschau bereits im Jahr 2025 bemannte Missionen zum Mond und zum Mars schicken. Die Rakete soll dabei im Gegensatz zur „Falcon 9“ komplett wiederverwendbar sein. Die US-Raumfahrtbehörde NASA sieht die Ziele des Visionärs als hoch an. Sie sieht keine bemannten Missionen zum Mars vor 2030.

Titelbild: © sdecoret – stock.adobe.com
Redaktion: NewFinance Mediengesellschaft mbH

Social Media

2022 © Forward Finanzplanung GmbH