Willkommen bei forward Finanzplanung
Ihre neutrale Finanzberatung

IMPRESSUM          DATENSCHUTZ          COOKIE-HINWEIS          LinkedIn     

Anschrift

Arbachtalstraße 22
72800 Eningen

Kontakt

Login

Das Land der aufgehenden Sonne befindet sich nach wie vor in einer Niedrigzinsphase. Als Reaktion auf die anhaltend schwache Inflation kündigt die japanische Zentralbank nun neue geldpolitische Maßnahmen an.

Weiterhin schwache Inflation

Im Juli stieg die Inflation, verglichen mit demselben Zeitraum im Vorjahr, um 0,6 Prozent an. Eine Entwicklung, die mit der vom Juni identisch war. Das von der Zentralbank gesteckte Ziel ist jedoch eine Inflation von zwei Prozent. Nun will die Bank neue Staatsanleihen (Japanese government Bonds, JGBs) kaufen, um die Rendite der zehnjährigen Anleihen bei null Prozent zu halten. Sollten die Renditen trotzdem rapide ansteigen, so plant die Bank weitere angemessene Zukäufe.

„The Bank will apply a negative interest rate of minus 0.1 percent to the Policy-Rate Balances in current accounts held by financial institutions at the Bank.“ – Aus einer Pressemeldung der Bank of Japan

Vermögenswerte für Japan

Auch hat die Bank den Kauf anderer Vermögenswerte bekanntgegeben. Genauer: Exchange-Traded Funds (ETFs) und “Japan real estate investment trusts” (J-REITs). Auch hier will die Bank die Marktkonditionen im Blick halten und je nach Bedarf die Menge der Käufe anpassen. Zudem will die Bank so lange mit dem „Quantitative and Qualitative Monetary Easing (QQE) with Yield Curve Control“-Programm vorfahren wie nötig ist, um das Kursstabilitätsziel von zwei Prozent zu erreichen und es stabil zu halten. Dieses beinhaltet unter anderem einen Ausbau der Geldbasis.

“The Bank will conduct purchases in a flexible manner so that their amount outstanding will increase at an annual pace of about 80 trillion yen.” – Aus einer Pressemeldung der Bank of Japan

Hoffnung am Freitag

Am Freitag herrscht an den Börsen Zuversicht. Wie der Focus berichtet, sind alle Augen auf das Treffen der Notenbanken gerichtet, das heute beginnen soll. Der japanische Nikkei 225-Index steht am Freitagnachmittag mit einem Plus von 0,40 Prozent bei 20.710,91 Zählern. Auch der chinesische Hang Seng-Index steht positiv und klettert mit 0,50 Prozent Steigung auf 26.179,33 Punkte.

Titelbild: © Romolo Tavani / Fotolia.com

Redaktion: NewFinance Mediengesellschaft mbH

Social Media

2022 © Forward Finanzplanung GmbH